Grundrisse

  • Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck, Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Gelsenkirchen
    Die räumliche Konzeption folgt der Idee einer Stadt im Kleinen – mit „öffentlichen“ und „privaten“ Häusern.

  • Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung des Kreises Mettmann, Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Velbert
    Das Leitbild der sozialen Schulgemeinschaft wurde in eine einprägsame räumliche Organisation übersetzt.

  • Gesamtschule in der Höh, Schweiz, Volketswil
    Das auf den ersten Blick streng wirkende Gebäude verfügt über eine ausgesprochen flexible Raumorganisation.

  • Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Lünen
    Organisation und Gestaltung des Gebäudes gelten als beispielhafte moderne Schularchitektur.

  • Grundschule Welsberg, Italien, Welsberg
    Das kompakte Schulgebäude ist für unterschiedliche pädagogische Konzepte ausgelegt; die oberen Etagen fungieren als flexible Lernlandschaften.

  • Kindergarten Schukowitzgasse, Österreich, Wien
    Die Anordnung der Nebenräume an der Außenwand des Gebäudes ermöglicht eine weitgehend freie Nutzung und Zonierung im Inneren des Gebäudes.

  • Kirkkojärven Koulu, Finnland, Espoo
    Die Schule hat ein klares, leicht verständliches Raumkonzept und berücksichtigt viele Aspekte ökologischen Bauens.

  • Laborschule Bielefeld, Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Bielefeld
    Mit ihrem offenen, transparenten Raumprinzip gilt die Laborschule als Prototyp einer demokratischen „Lernpolis“.

  • Munkegaard Skole, Dänemark, Gentofte
    Die denkmalgeschützte Schule hat durch ihre Erweiterung „nach unten“ noch einmal an architektonischer Qualität gewinnen können.

  • Orestad Gymnasium, Dänemark, Kopenhagen
    Vier U-förmige, zueinander verdrehte Geschossebenen bilden jeweils die Plattform für die offenen Lernzonen; mit dem Verdrehen der Geschossebenen ergeben sich mehrgeschossige Lufträume und vielfältigste Blickbeziehungen zwischen den verschiedenen Ebenen des Gebäudes.